nö :]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Eins Zwei Drei Vier Fünf Sechs Sieben Acht Neun Zehn Elf Zwölf Dreizehn [repeat]


Äusserst kurz, beim lesen wirkt man oft gedrängt lol und sowieso ziemlich gequetscht, was solls, lang lebe der Minimalismus.


Zwei Menschen verlieben sich.
Sie sind beider erst junge 16 Jahre alt, jedoch sind sie füreinander geschaffen.
Nach einem jahr bricht die Beziehung entzwei.
Der Knabe lebt lebt in ständiger abhängigkeit von ihr - ohne Sie.
Die ersten Jahre sehnte er sich nach nichts mehr als nach Rache.
Es wurde Ihm klar, dass er sie braucht.
Sie war schon lang wieder in einer neuen Beziehung, und Sie war glücklich.
Als der Junge aufgegeben und alles eingesehen hat starb er tag für Tag, Nacht für Nacht, immer ein stück weiter, das einzige, was ihm am Ende blieb war der Menschliche Selbsterhaltungstrieb.

Lange Zeit verging.

Nach 5 Jahren meldete sich das Mädchen - Sie wollte Ihn sehen,
also trafen sich die beiden.
Nach einer stillen, peinlichen Zeit, in der keiner wusste was er sagen soll brach der Junge unbeabsichtigt das schweigen, sein Magen knurrte.
Das Mädchen lachte herzlich.
Einige Zeit voller Spaß verging, und es war Zeit abschied zu nehmen.

''Eigentlich war die für dich.'' sagte der Junge leise.

''Was?''

''Schon gut.''


Beide umarmten sich einmal und schauten sich an;

''Egal was passiert'' sagte der Junge
''dreh dich um wenn ich gehe.
Mal schauen, ob du das schaffst!''

''Ich weiß nicht was das soll, aber du warst schon immer ein Verückter Kerl.''
Lächelte das Mädchen.


Die beiden drehten sich um.

''Ich schreib dir!'' sagte das Mädchen.

Der Junge nickte, aber das Mädchen konnte es nicht sehen.
Sie hielt was sie gesagt hat und drehte sich nicht um.

''Bye!''

''Bye''


Das Mädchen machte etwa 5 Schritte, dann hörte sie einen Knall.
Einige Tauben, die sich auf dem Bahnhof sammelten flogen gleichzeitig empor.
Das Mädchen drehte sich mit feuchten Augen um.
10 Schritte vor ihr lag ein Junge, gebadet im Blut.

''Eigentlich war die für Dich..''


Gratis bloggen bei
myblog.de