nö :]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Eins Zwei Drei Vier Fünf Sechs Sieben Acht Neun Zehn Elf Zwölf Dreizehn [repeat]


Die folgenden, zugegebenermaßen etwas komisch wirkenden texte hab' ich in einer recht schweren spanne meines achso jungen lebens ''verfasst'' lol
Jene phase ist weitestgehend vorbei, allerdings lass ich sie noch stehen, hat so eine tollewirkung auf Sensibelchen.
------------------------------------------------------------------------------



Nimm dir etwas zeit!
Setz dich hin und hör zu was dir die worte sagen!

Die folgende geschichte erzählt etwas, was grundsätslich zur erläuterung meines seins beihilft! (uh, schöne wortwahl)

Ich les' sie mir auch immer und immer wieder durch, korrigiere, verbessere und verinnere (?) alles so gut ichs kann.
D.h. sie wird Niemals(!) fertig sein.


Es zwingt dich niemand die geschichte zu lesen, also möchte ich kein ''boah wie schlecht'' hören, und wenn es irgendwo stehen sollte, schaue ich hinweg, und werde nicht drauf eingehen!



Die Käfergeschichte!



Ein Herbstmorgen,Windig, kalt, so wie ein typischer Herbstmorgen eben sein muss.
Einer wie jeder andere.
Zwar war ich schon lange wach, aber ich lag noch im Bett,
erschöpft vom vortag, an den ich mich nichtmal mehr errinern konnte,
und selbst wenn, war ich mir sicher, dass ich das garnicht wollte!
Aber irgendwann kommt die zeit, wenn man sich aus dem Mutterleib erheben muss,
und raus in die kalte, dreckige, tote welt gehen muss.
Ich stand auf, fuhr mir durch haar, welches die Nacht mit immermehr wachsender begeisterung
ins chaos stürzen scheint, und ging zu dem altar, den ich mir vor einigen jahren plötzlich in
meinem zimmer stand.
Er ist da, und es scheint mir, als wäre er schon immer da gewesen.
Zahlreiche abenteuer habe ich mit ihm erlebt.
Wie zb. die käfer, die darin ein zuhause gefunden haben,in den kerzen verbrannten, oder wie käfer eier gelegt haben,
aus denen wieder neue krochen, und wieder verbrannten.
Es gibt sogar einige ...die von anfang an da waren, und mir tag für tag aufs neue
ihre treue geliefert haben.
Diese Krabbelkäfer hatten namen, die sie auf ihren rücken hatten.
Sie leisteten mir gesellschafft in schweren tagen und nächten.
Es hat mich gefreut das alles war, wie es immer war.
Der geruch von Käfern die frisch im feuer verbrannten durchzog meine nase, als ich schaute
ob all die, die mir treue freunde waren wohlauf sind.
Alle waren gleichtreu.
2 waren jedoch anders.
Es waren nicht welche, die ich von anfang an kannte, aber ich kannte sie.
Sie schimmerten silbrig, und sie waren mir irgendwie ganz besonders ans herz gewachsen.
Durch Michael, dem größten, und vertrauenswürdigsten, erfuhr ich dass einer der Silberlinge welche Nee heißt,
wohl besitz nehmen wollte, nicht nur von meinem Körper, auch von meiner Seele.
Nur war da noch der zweite silberling, Kinztoht.
Kinztoht hat mir schon erzählt, das sie genau das selbe wollte...mich!
nur dass ich mich bei ihr mit allermacht dagegen gewehrt habe...und sie damit gekrängt habe,
danach war es mit ihr nie mehr so, wie zuvor. Und die freundschaft zerbrach almälig
Aber ich hatte weiteres zutun, denn Nee drang in meine seele ein, hat sich dort verbissen.
Das gefühl nichtmehr allein zu sein.
Das gefühl, mit einem so wunderbaren wesen die zeit zu ertragen!
Ich mochte es.
Ich liebte es!
Ich liebte Sie!
Sie hat sich in mich reingefressen, und da ich nicht in meinen körper sehen kann
hatte man auch keinen visuellen kontakt!
Konnte sich nicht berühren, oder umarmen.
Nicht küssen, wenn man es wollte, nichteinmal in die Augen schauen!
wir wurden eins, durch unsere stimmen, und gedanken!
Nur allein davon konnte ich nicht leben..
Ich wollte versuchen sie aus mir rauszuholen, und sie in etwas verwandeln..
was ich in den arm nehmen konnte ohne es zu zerdrücken.
Also riss ich sie mir mit wucht aus meinem körper, ohne die folgen zu bedenken.
Diese entfernung, aus dem leib, machte sie unfähig, wieder in mich hineinzugehen.
Mir blieb nichts anderes übrig, als sie so schnell wie möglich in einen..menschen zu verwandeln!
Nur wie?
Man kann zellen nicht manipulieren, nicht vermehren, jedenfalls nicht ohne sie zu töten.
Tage und wochen verstrichen.
Sie war frei, ausserhalb meines körpers, und das hat sie erkannt.
Ich verfluchte Gott, dass er nichts gemacht hat, dass er mir keine fähigkeiten gegeben hat, um sie in ewas
menschliches zu verwandeln.
Ich habe sie nie wieder in meinen Körper bekommen,
so sehr ich auch drückte, sie passte einfach nichtmehr hinein!
Am ende meiner kräfte hab ich es aufgegeben.
Ich wollte nicht, dass meine hände sie zerquetschen, denn wenn ich weitergemacht hätte, wäre
heute warscheinlich nicht mehr als käferschleim, gedärme und schale von ihr übrig!
Der entschluss war gefallen, ich ließ sie laufen.
Schnell krabbelte sie ohne laute geräusche unter die teppichleiste, in die mauern, und zum schluss
nach draussen.
Es hat einige tage gedauert, bis ich gemerkt habe, dass etwas nicht stimmte.
Meine gedanken waren unkoordiniert, meine leistungen schwächer.
Die Tage verstrichen wie Jahre und alle stimmen die ich hörte, glichen einer.
Ich wusste nicht was los war, bis ich mich eines nachts hingelegt habe, auch recht schnell
eingeschlafen bin und geträumt habe!
Geträumt ist vielleicht auch der falsche ausdruck,
im schlaf in mich reingesehen stimmt eher.
Es fehlte etwas!
etwas grundsätzliches!
Mein Herz!
Sie verschwand, mit einem zusätzlichen herzen in ihrer brust!


///\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//

Ich will die Kugel Schreddern, durch deinen Kopf
Ich will die knochensplitter rausfetzen, und dein blut strömen sehen!
Danach will ich dich in meinen armen halten
dich auf einen stuhl setzen, und dich lieben
Nur wenn du still bist, kann ich ruhig leben
Und das beste, ruhige leben, wäre eins mit dir!
Wie eine Marionette, werde ich dich mit hilfe von kalten stahlfäden in die Schauerkirche führen
Dort Werden wir uns einigen.
Und endlich zusammensein, und uns lieben und begehren!
Ein für allemal!
Denn..
Ich will!
-----------------------------------------
Wenn ich dich töte, wird der Schmerz dann endlich sein wohlverbientes ende finden?
oder wird er mich aus Rache nur noch mehr Zerstören?!
Ich hasse dich, dich darf ich nicht töten!
Ich weiß es einfach nicht...was soll ich mit dir machen!?
Am liebsten würd ich zu dir hin, dir eine GOTTVERDAMMTE 9mm an deine schläfe halten, abdrücken, den blutigen mund deiner leiche küssen, dich umarmen, und mich zu dir ins Jenseits befördern!
...!!
Ich LIEBE dich!
Egal was kommt!
Egal wieviel Zeit vergeht!
Egal ob du mich willst, oder nicht!
Es ist mir alles egal, ich will dich!
Ich will dich spüren, in meinen armen!
Umbringen, damit du nicht noch mehr schmerz durch mich strömen lässt, nur weiß ich nicht, ob dann wirklich alles besser wird...
Ich liebe dich...mehr...kann ich nicht tun.
Ich kann dir nur sagen, dass ich immer bei dir sein werd, ob du mich ignorierst, ob du mich auslachst, ob du mich vor der gottverdammten gesamten Menschheit zum Narren machst...
Ich liebe dich!
und ich bleibe für immer bei dir!
Das ist kein vorsatz! - Das ist ein Versprechen!


-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

SIE LIEBT MICH NIIIIIIIIICHT!!!!!


dann bring sie um!

ABER....


nix aber

!!!

Etwas weiter entwickelt, Sogar im Audio format (!)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Jeder tag kommt mir so verdammt einsam vor.
Ich stehe auf, wasche mich, und was sonst noch zum typischen start in den morgen gehört, Frühstücke,
gehe ins netz...
zuallererst nach mexx, schauen ob neue fotos von dir da sind...und ob du on warst...
Dann auf deinen Weblog...gibt es neues um dich?
Wie geht es dir eigentlich?
...
Nachdem das vollzogen ist schau ich mir bilder von dir an, alte und neue.
Ich denke an die zeit zurück, in der du mir nur zu natürlich schienst, und ich, durch meine angst dich zu verlieren getrieben, dich immer mehr vergrault hab.

Ich sagte...''nein, sowas kann ich nicht ab, das is mir echt zu kindisch!''

Ich meinte...''bitte, ich will zu dir, und all das ausprobieren! ich will mit dir spaß haben, und alles um mich vergessen, nur du bist wichtig, ich will für immer bei dir sein!''

Ich wünschte ich könnte (richtig) an deinen lippen saugen können, dich atmen spüren, und mit dir verschmelzen.

Das du jemand anderen gefunden hast...ist mir scheiß egal!
Solang du nur glücklich mit ihm bist
Allerdings...sag ich dir
merke ichauch nur einmal das er dir irgendwas antut, und du weinst, werde ich ihn töten
Wenn ich nur daran denke...dass du weinst..
will ich dich in meine gottverdammten arme schließen, dich beschützen!
Ich zitter wärend ich das hier schreibe, auch wenn du mich für einen lächerlichen, geisteskranken, psychopathen hälst...
dann bin ich genau das, aber einer, der IMMER an deiner seite stehen wird, und wenn sich diegesamte gesellschafft gegen dich verschwören würde!
Ich bleib bei dir!


Gratis bloggen bei
myblog.de